Der schöne Westminster Palast in London – London-Blog

[vimeo 44197369 w=500 h=281]

 

Aus dem Vimeo-Text:

Can the city become a symphony? Electric cars are increasingly using synthesised sounds in order to mimic the traditional noise of the internal combustion engine. I explore an alternative in which the sound that the cars generate changes according to its relationship to other road users and the environment.
A traffic simulation is used to power the movement of vehicles through different sections of road networks in London. From a street level perspective the motions of traffic combine the sounds, creating soundscapes that are unique to the place and time. The roadside becomes a new context for sound – the city is the score.
di12.rca.ac.uk/projects/city-symphonies/
markmckeague.com/

City Symphonies – Westminster.

London – Eine Stadt will hoch hinaus – London-Blog

London – Eine Stadt will hoch hinaus.

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=pWiEDotw2iY]

 

Aus dem Youtube-Text:

Das größte Geheimnis des Internets: http://zumlink.de/das-Geheimnis
Das Beispiel von Großbritanniens Hauptstadt London zeigt, dass die Zukunft der Städte — vor allem der Großstädte — vertikal sein wird. Das Anwachsen der Stadtbevölkerung, die Zunahme der Single-Haushalte und eine intensive Immobilienspekulation lassen den Mangel an bezahlbarem Wohnraum immer deutlicher werden. Der Bau neuer Wohnungen ist notwendig. Doch eine ungehemmte Ausdehnung in der Fläche, wie es früher blich war, ist heute nicht mehr möglich. Da bleibt nur der Bau in die Höhe.

 

Tower Bridge: Brücke auf der Themse – London-Blog

[vimeo 24030358 w=500 h=281]

 

Aus dem Vimeo-Text:

My first ever video edit, capturing the evening life around Tower Bridge.
Filmed on a Canon 60D, 100mm F2.8 L IS USM and 14mm F2.8 L II USM

Tower Bridge at sunset.

Tower Bridge: Straßenbrücke über den Fluss Themse – London-Blog

[vimeo 5244871 w=500 h=281]

 

Aus dem Vimeo-Text:

Time-lapse of the Tower Bridge in London at sunset. It was cold but it was worth it.

Tower Bridge.

Trafalgar Square: Der größte öffentliche Platz Londons – London-Blog

[vimeo 5252899 w=500 h=288]

 

Aus dem Vimeo-Text:

Time-lapse of Trafalgar Square and the National Gallery at sunset. Turned out I had smokers corner in front of me but hopefully it was worth the pollution. Just hope I didn’t catch any cancer!

Trafalgar Square.

London – eine Entdeckungsreise – London-Blog

Es gibt zahlreiche spannende Museen.

Das British Museum ist eines der bedeutendsten Museen der Welt. Es wurde 1753 gegründet und birgt Schätze aus vielen Jahrtausenden. Aber auch andernorts hat die Kunststadt London einiges zu bieten: Es gibt zahlreiche spannende Museen, zum Beispiel die National Gallery, das Tate Modern oder viele kleinere Galerien, über die man unbedingt besuchen sollte. Der Eintritt in die meisten Museen in London ist frei.

via Bildergalerie – Planet Wissen – London.

Trafalgar Square: Platz in der Mitte Londons – London-Blog

[vimeo 43525174 w=500 h=281]

 

Aus dem Vimeo-Text:

Shard, buckingham palace, Westminster, London Eye, Trafalgar Square, Leicester Square, London, aerial footage, Heron Tower, Tower Bridge,

Dusk and night aerial footage over London.

London Tower, Komplex aus mehreren befestigten Gebäuden – London-Blog

Am nördlichen Ufer der Themse befindet sich der Tower von London, ein im Mittelalter errichteter Komplex aus mehreren befestigten Gebäuden entlang des Flusses, der als Festung, Waffenkammer (stronghouse), königlicher Palast und Gefängnis, insbesondere für Gefangene der Oberklasse, diente. Außerdem waren dort die Münze, das Staatsarchiv, ein Waffenarsenal und ein Observatorium untergebracht.

Bis zu Jakob I. wohnten alle englischen Könige und Königinnen zeitweise dort. Es war üblich, dass der Monarch vor dem Tag seiner Krönung im Tower übernachtete und dann in feierlichem Zug durch die Stadt nach Westminster ritt. Heute werden im Tower die britischen Kronjuwelen aufbewahrt, ferner eine reichhaltige Waffensammlung.

1078 ordnete Wilhelm der Eroberer an, den White Tower hier zu bauen. Er sollte die Normannen vor den Menschen der City of London, aber auch London überhaupt schützen. In den folgenden Jahrhunderten wurde die Festung ständig erweitert.

Sie wird von einem breiten Wassergraben umgeben. Ein Außenwall schützt die inneren Gebäude. In der Mitte des Geländes steht der mächtige „Weiße Turm“. Von weitem wirkt er quadratisch, aber drei der Ecken bilden keine rechten Winkel und alle vier Seiten sind verschieden lang.

Die UNESCO hat das Bauwerk 1988 zum Weltkulturerbe der Menschheit erklärt.

via London.